Das koptische Markusevangelium. Eine Handschrift wird gerettet

Dr. Anne Boud’hors

Die UB Leipzig besitzt eine koptische Handschrift des Markusevangeliums. Ihre zahlreichen Fragmente gehörten zu einem Codex aus Papyrus, der wahrscheinlich aus dem 7. Jh. stammt. Die Untersuchung dieser Fragmente führte zu der Erkenntnis, dass es sich um einen wichtigen Zeugen der älteren koptischen Übersetzung des Evangeliums handelt. Die Fragmente der Handschrift wurden einander zugeordnet. Durch einen Kunstgriff der Restaurierung lässt sich dieser Codex aus Papyrustafeln heute umblättern wie ein Buch.

Der Vortrag ist in englischer Sprache.

23. Juni 2022, 18 Uhr

Vortragssaal
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Eintritt frei

Referentin: Dr. Anne Boud’hors (IRHT Paris)