Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
13.10.2018

Kolloquium: 300 Jahre Münzsammlung der UB Leipzig

Numismatisches Festkolloquium

Numismatisches Festkolloquium

Die Universitätsbibliothek Leipzig feiert das 300-jährige Bestehen ihrer Münzsammlung mit einem Jubiläums-Kolloquium. Das Programm führt durch die gesamte Bandbreite der Numismatik. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Neben dem Festkolloquium präsentiert die UB Leipzig anlässlich des Jubiläums ihre Sammlung in der Ausstellung "GELDKULTURERBE. 300 Jahre Münzsammlung an der UB Leipzig". Diese thematisiert die Geschichte der Sammlung und zeigt unter verschiedenen Themenaspekten ausgewählte Bestände des Kabinetts, darunter viele Highlights sowie bedeutende aktuelle Neuerwerbungen. Die Ausstellung ist vom 5. Oktober 2018 bis zum 1. Januar 2019 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen auf der Website zur Ausstellung.

Programm am 27. Oktober 2018

10 UhrProf. Dr. Ulrich Johannes Schneider (Direktor der UBL)
Begrüßung

Dr. Christoph Mackert (Kustos der Münzsammlung der UBL)
Einleitung: Zur Geschichte der Münzsammlung der UB Leipzig

10:30 UhrDr. Wilhelm Hollstein (Münzkabinett Dresden)
Hubert Goltz und seine Erfindungen römisch-republikanischer Münzen. Die Fasti magistratuum et triumphorum Romanorum von 1566
11:15 UhrPause
11:30 UhrProf. Dr. Wolfgang Leschhorn (Universität Braunschweig)
Heinrich der Löwe und die Brakteatenprägung seiner Zeit
12:15 UhrDr. Wolfgang Steguweit (Direktor des Münzkabinetts Berlin a.D.)
Ein Höhepunkt in der Medaillenkunst der deutschen Renaissance: Die Dreifaltigkeitsmedaille Hans Reinharts d. Ä. (um 1510-1581) von 1544 und andere Pretiosen
13 UhrMittagspause
14 UhrDr. Sebastian Hanstein (Leiter der Forschungsstelle für Islamische Numismatik der Universität Tübingen und Sammlungskustos)
Die ältesten islamischen Münzen in der Universitätsbibliothek Leipzig
14:45 UhrProf. Dr. Markus A. Denzel (Universität Leipzig)
Der Taler als monetäre Innovation und seine wirtschaftliche Auswirkung auf Europa und die Welt
16 UhrPD Dr. Torsten Fried (Direktor des Münzkabinetts Schwerin)
Die gedruckte „Histoire métallique“ Ludwigs XIV. und ihre Rezeption im Alten Reich
16:45 UhrUlf Dräger (Kustos d. Landesmünzkabinett Sachsen-Anhalt
Der Medailleur Bruno Eyermann in seiner Zeit

27. Oktober 2018, ganztägig
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Vortragssaal,
Eintritt frei

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie 2, 8, 9, 14 und 89: Haltestelle Neues Rathaus
Linie 89: Haltestelle Wächterstraße


‹ Zurück