Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
19.11.2018

Digital Humanities Day Leipzig 2018

Digital Humanities Day Leipzig 2018

Digital Humanities Day Leipzig 2018

Zweiter Digital Humanities Day Leipzig veranstaltet vom Forum für Digital Humanities Leipzig und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

9:45

Begrüßung
Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider (UBL, Direktor; FDHL, Vorstand)
Jun.-Prof. Dr. Manuel Burghardt (UL, Computational Humanities; FDHL, Vorstand)

Block A, Moderation: Ulrich Johannes Schneider (UBL, FDHL)
10:00Toninformationsträger – Der Code für die Maschine
Heike Fricke (UL, Museum für Musikinstrumente), Richard Khulusi (UL, Museum für Musikinstrumente)
10:15Vom digitalen Zwilling klingender Knochen – Computertomographie als Methode zur Untersuchung, Digitalisierung und Visualisierung von ethnologischen Muskinstrumenten
Sebastian Kirsch (UL, Museum für Musikinstrumente), Jakob Kusnick (UL, Informatik)
10:30Kinoorgel re-reloaded
Josef Focht (UL, Museum für Musikinstrumente, Direktor), Dominik Ukolov (UL, Museum für Musikinstrumente)
10:45Computational Film Studies - Computergestützte Ansätze für die Analyse von Filmen und Serien
Manuel Burghardt (UL, Computational Humanities; FDHL, Vorstand)
11:00Diskussion
11:30Kaffeepause
Block B, Moderation: Uwe Kretschmer (SAW)
12:00Das Projekt „Digital Rosetta Stone“: Erfahrungen und Resultate
Monica Berti (UL, Digital Humanities), Franziska Naether (UL, Ägyptologie)
12:15Datenbasierte Erforschung japanischer Videospiele – das Kooperationsprojekt diggr (UBL, Japanologie)
Konstantin Freybe (UL, Japanologie)
12:30Buchstadt Leipzig 1912
André Wendler (Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek)
12:45Digitales Kultur- und Sammlungsmanagement in 3D
Andreas Christoph (Stiftung Deutsches Optisches Museum Jena)
13:00Diskussion
13:30Mittagspause
Block C, Moderation: Ulrich Johannes Schneider (UBL, FDHL)
14:30Posterslam (einminütige Kurzvorstellungen der Posterpräsentationen)
14:45

Posterpräsentationen

  • Zedlers fehlende Seite: Von digitaler Quellenkritik zu analogen Erkenntnissen (Andreas Müller)
  • Erkennung von ägyptischen Hieroglyphen in historischen Büchern mit neuronalen Netzen (Philipp Lang)
  • Generierung von Trainingsdaten für die Handschriftenerkennung aus TEI-annotierten Dokumenten (Maximilian Bryan)
  • Objdetect: Eine Plattform zur Visualisierung von Vorhersagen objekterkennender neuronaler Netze (J. Nathanael Philipp)
  • Farbenfrohe Bilderwelten für Kinder und Jugendliche. Die Analyse von Sachillustrationen im Distant Viewing Verfahren (Wiebke Helm)
  • Interaktionale Sprache bei Andreas Gryphius – datenbankbasiertes Arbeiten zum Dramenwerk aus linguistisch-literaturwissenschaftlicher Perspektive (Lisa Eggert)
  • Nicht nur Werkzeuge und Methoden – Die Europäische Sommeruniversität in Digital Humanities «Kulturen & Technologien»(Elisabeth Burr, Marie Annisius, Ulrike Fußbahn, Charlotte Hartungen)
15:15

Aufbau einer projektübergreifenden Citizen-Science-Plattform für
die Geisteswissenschaften
mit anschließender Diskussion
Hendrikje Carius, René Smolarski (Universität Erfurt, Forschungsbibliothek Gotha)

16:00Kaffeepause
Block D, Moderation: Uwe Kretschmer (SAW)
16:30Digital Humanities – eine Propädeutik
Hans-Gert Gräbe (UL, Informatik), Ken Pierre Kleemann (UL, Philosophie)
16:45Social Hypertext als Medium in Lehre und Forschung
Sebastian Herrmann (UL, American Studies)
17:00tech4comp Personalisierte Kompetenzentwicklung durch skalierbare Mentoringprozesse
Heinz-Werner Wollersheim, Caroline Mehner, Norbert Pengel (UL, Pädagogik)
17:15Diskussion
17:45Gespräche

03. Dezember 2018, ganztägig
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Vortragssaal,
Eintritt frei

 

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie 2, 8, 9, 14 und 89: Haltestelle Neues Rathaus
Linie 89: Haltestelle Wächterstraße


‹ Zurück