Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
16.01.2019

Kabinettausstellung "Buchkultur in Miniatur. Exlibriskünstler um 1900" geöffnet

Die Exlibris-Sammlung der UB Leipzig umfasst ungefähr 5.000 Buchbesitzzeichen. Sie setzt sich zum einen aus Exlibris zusammen, die aus den Büchern der Universitätsbibliothek herausgelöst wurden und zum anderen aus Privatsammlungen, die der Bibliothek geschenkt oder vermacht wurden.

Die Ausstellung zeigt Exlibris von fünf Künstlerinnen und Künstlern, die verschiedene Gestaltungsideen und „Exlibris-Moden“ repräsentieren. An die Ursprünge des Exlibris knüpft Lorenz Max Rheude mit seiner  Verwendung von Wappen und Zunftzeichen an. Bruno Héroux wählt den Körper des Menschen in idealisierter athletischer Gestalt zum Thema seiner Exlibris. Lina Burger verweist nostalgisch in ihren Arbeiten auf die Bildsprache der deutschen Romantik. Mathilde Ade hingegen nutzt ihre Exlibris als Karikatur oder humoristische Zeichnung. Otto Ubbelohde bevorzugt impressionistisch gestaltete Landschaften.

Die Kabinettausstellung ist vom 14. Januar bis zum 03. März 2019 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

14. Januar bis 03. März 2019
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Ausstellungsraum,
Eintritt frei

Weitere Infos auf der Ausstellungsseite

Kurator: Thomas Thibault Döring

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie 2, 8, 9, 14 und 89: Haltestelle Neues Rathaus
Linie 89: Haltestelle Wächterstraße


‹ Zurück