Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
03.04.2019

UB Leipzig übernimmt Sammlung des MÄRZ Verlages

Die Universitätsbibliothek übernimmt in mehreren Etappen über die MÄRZ Gesellschaft e.V. Berlin die MÄRZ-Erst- und Lizenzausgaben, Sekundärliteratur, Herstellungs-, Vertriebs- sowie Buchhaltungs- und Firmenunterlagen. Außerdem erhält die UB Leipzig die Korrespondenz und alle Redaktionszustände der Folgen von "Schröder erzählt" seit 2005 sowie MÄRZ-affine Kunstwerke – also praktisch alles, was mit dem Lebenswerk der Verleger Jörg Schröder und Barbara Kalender zusammenhängt. Dazu gehört auch das grafische Werk von Jörg Schröder.

Markenzeichen des 1969 von Jürgen Schröder gegründeten MÄRZ Verlages sind die signalgelben Bände mit rotem „MÄRZ“-Schriftzug. Der MÄRZ-Verlag gilt als Synonym für eine literarische Gegenkultur. Gemäß dem Motto „Immer radikal, niemals konsequent“ avancierte der Verlag zu einem wichtigen Wegbereiter der politischen Literatur, avantgardistischer Kunst und Popkultur in Deutschland. Mit seinem „Siegfried“ publizierte Jörg Schröder einen Meilenstein der modernen deutschen Erzählliteratur, dem mit der Publikationsfolge „Schröder erzählt“ eine literarische Fortsetzung bis in die Gegenwart folgte.

Ab 5. Juli 2019 wird die Ausstellung Politische Literatur und unpolitische Kunst. 50 Jahre März Verlag – 100 Jahre Karl Quarch Verlag in der Bibliotheca Albertina einen Einblick in die März-Sammlung geben.


‹ Zurück
Seitenleiste öffnen/schließen