Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
05.11.2019

"...die Wohlthat Ihrer Freundschaft empfinden..." – Clara Schumann in Briefen an Elisabeth und Heinrich von Herzogenberg

Bildnis der Clara Schumann von August Weger (UBL)

Bildnis der Clara Schumann von August Weger (UBL)

Als Robert Schumann 1856 starb, war seine Ehefrau Clara 36 Jahre alt. 40 Lebensjahre lagen noch vor ihr, die ihr einerseits als Pianistin große künstlerische Erfolge brachten, andererseits aber vielfach von familiären Belastungen geprägt waren. Persönlichen Rückhalt und seelische Balance suchte sie in intensiven freundschaftlichen Beziehungen. Der erhaltene Briefwechsel zwischen Clara Schumann und dem Ehepaar von Herzogenberg umfasst etwa 190 Schriftstücke aus dem Zeitraum 1876 bis 1896. Dr. Annegret Rosenmüller, Dr. Almuth Märker und Dr. Michael Märker bringen Auszüge der Briefe in dieser Lesung zum Sprechen.

Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Originalbrief von Clara Schumann, eine Carte de visite von ihr (aus dem bedeutenden Atelier Bertha Wehnert-Beckmann) und eine echte Haarlocke präsentiert, alles aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Leipzig.

27. November 2019, 18 Uhr
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Fürstenzimmer,
Eintritt frei

Im Rahmen von CLARA19
ReferentInnen:
Dr. Annegret Rosenmüller, Dr. Almuth Märker, Dr. Michael Märker

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie 2, 8, 9, 14 und 89: Haltestelle Neues Rathaus
Linie 89: Haltestelle Wächterstraße


‹ Zurück
Seitenleiste öffnen/schließen