Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
20.01.2020

Vortrag: „Der Engel des Klosters soll dich segnen!" Die koptischen Ostraka der Universitätsbibliothek als neue Quellen zu Kirchengeschichte und Klosterverwaltung im byzantinischen Ägypten

O.Lips.Inv. 3326

O.Lips.Inv. 3326

Als die Tempel der Pharaonen im 4. Jh. ihr Ende fanden, schossen in Ägypten die ersten Klöster des Christentums aus dem Wüstenboden. Über ihre Verknüpfung untereinander, mit Beamten, Aristokraten und Dorfbewohnern unterrichten uns Dokumente des Alltags in griechischer und ägyptischer (koptischer) Sprache auf Papyrus und auch auf Tonscherben wie den fast 600 koptischen Ostraka aus dem Bestand der UBL. Diese erhellen nun vergessene Orte in der ägyptischen Klosterlandschaft sowie Akteure in ihrer Administration und in den kirchengeschichtlichen Umwälzungen des 6. Jh.

„Arbeit bezahlt. Sklavinnen frei! Gott verleugnet?“

Vortragsreihe zu Papyri und Ostraka aus der Universitätsbibliothek Leipzig

Die inhaltliche Vielfalt der Papyrus- und Ostrakasammlung der Universitätsbibliothek Leipzig mit ihren ca. 5.000 Stücken zeigt sich dann konkret, wenn einzelnen griechischen, koptischen oder demotischen Papyri die Möglichkeit gegeben wird, von sich reden zu machen. In dieser neuen Vortragsreihe kommen in jedem Quartal die Wissenschaftlerin oder der Wissenschaftler zu Wort, die sich mit dem Stück des Abends intensiv auseinandergesetzt haben. Neben Rückfragen und Diskussion gibt es anschließend die Gelegenheit, den Papyrus im Original zu sehen.

Weitere Termine, jeweils um 18 Uhr:

  • 12. Mai 2020: „Denn es fehlt ihr selbst auch nicht an edlem Verstand“ Der Leipziger Odysee-Papyrus P.Lips.Inv. 153, Tom Glöckner (Universität Leipzig)
  • 25. Juni 2020: Das koptische Markusevangelium. Eine Handschrift wird gerettet, Dr. Anne Boud’hors (IRHT Paris)
  • 20. Oktober 2020: Jobsuche, Gerichtsprozesse, Partnerwahl. Wie man Probleme im römischen Ägypten lösen konnte, Dr. Franziska Naether (Universität Leipzig)

23. Januar 2020, 18 Uhr
Bibliotheca Albertina
Beethovenstr. 6
04107 Leipzig

Fürstenzimmer,
Eintritt frei

Referent: Frederic Krueger (FU Berlin)

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linie 2, 8, 9, 14 und 89: Haltestelle Neues Rathaus
Linie 89: Haltestelle Wächterstraße


‹ Zurück
Seitenleiste öffnen/schließen