Recherche in den Gelehrten Journalen

19.04.2021

"Neue Bibliothek der schönen Wissenschaften und der freyen Künste"

Die Forschungsdatenbank GJZ 18 stellt ein effektives Navigationsinstrument für die Rezensionszeitschriften der gesamten Aufklärungsepoche dar. Das Projekt arbeitet seit dem Jahr 2011 unter der Trägerschaft der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen in enger Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, der Universitätsbibliothek Leipzig und der Bayerischen Staatsbibliothek München. Bis 2025 wird das gesamte Zeitschriftenkorpus, das zwei Vorgängerprojekten einschließt, insgesamt 323 Zeitschriften umfassen.

Einführung in die Datenbank Gelehrte Journale und Zeitungen der Aufklärung (GJZ18)

Der Workshop gehört zum Rahmenprogramm des diesjährigen Historikertages, das von der AG digitale Geschichtswissenschaft zusammengestellt wurde (https://digigw.hypotheses.org/3658). Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Tools und Funktionalitäten der Datenbank, u. a. Suchmöglichkeiten, Zeitleiste und statistische Auswertungsoptionen.
Am Beispiel der aus aktuellem Anlass gewählten Thematik der Inokulation, einer frühen Form der Impfung gegen die Pocken, kann ihre kontroverse Diskussion innerhalb der gelehrten Journale verfolgt werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Funktionen und Visualisierungsangebote auszuprobieren (Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts stehen für Fragen zur Verfügung).

 

27. April 2021, 10 Uhr

Der Workshop findet via Zoom statt.

Anmeldung unter: gjz18-muenchen@gwdg.de (Dr. Maja Eilhammer, Sylvia Memmleb M.A, bitte Name, E-Mail-Adresse und ggf. Institution angeben)

Website: https://gelehrte-journale.de


‹ Zurück