Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt

E-Ressourcen in der „Corona-Krise“

Im Zuge der Corona-Krise und den damit verbundenen Universitäts-und Bibliotheksschließungen ist die Nutzung gedruckter Medien derzeit leider nicht möglich. Umso wichtiger für Lehre, Studium und Forschung ist daher ein umfangreiches Angebot an elektronischen Medien.

Zahlreiche Anbieter haben bereits mit der Freischaltung von E-Books und E-Journals für die Dauer der Krise auf den gestiegenen Bedarf reagiert.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung elektronischer Ressourcen, die einerseits generell für Lehre und Forschung relevant sind, sich andererseits speziell mit der aktuellen Forschung rund um das Thema COVID-19 auseinandersetzen.

Diese Liste wird von uns stetig aktualisiert und ergänzt.

Aktualisierung: 26. März 2020, 18:15 Uhr

Temporäre Freischaltung lizenzpflichtiger Inhalte für Forschung und Lehre

Freie E-Ressourcen zum Thema COVID-19

Nachdem internationale Gesundheitsexperten am 13.03.2020 dazu aufriefen, haben sich zahlreiche Herausgeber und Verlage bereit erklärt, ihre COVID-19-bezogenen Publikationen mitsamt den zugrundeliegenden Daten umgehend in PubMed Central (PMC) und anderen geeigneten öffentlichen Repositorien zugänglich zu machen.

Eine Liste der beteiligten Verlage/Zeitschriften sowie Tipps zur Suche nach den entsprechenden Inhalten in PubMed finden Sie hier.

Zusätzlich haben viele Verlage spezielle Themenseiten mit frei zugänglichen digitalen Ressourcen zum Thema COVID-19 und dem Management von Epidemien/Pandemien im Allgemeinen zusammengestellt:

Seitenleiste öffnen/schließen