Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt

Suche nach Datenbanken

Datenbanken anzeigen

Gesamtliste sortiert anzeigen:

Datenbank: Bildbestand der Deutschen Kolonialgesellschaft in der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, Der

Recherche starten

Weitere Titel:
  • Deutsches Kolonial-Lexikon 1920
Weitere freie Zugänge:
Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Das Projekt der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main umfasst die Sicherheitsverfilmung von 50.000 bis 70.000 historischen Photos aus der deutschen Kolonialgeschichte.
Die Bilder sind über eine Recherche-Datenbank im Internet allgemein zugänglich.
Die Sammlung der DKG war nach einem einheitlichen Konzept geordnet. Sie informierte zunächst sehr differenziert über die Träger und die Tätigkeit der deutschen Kolonialbewegung und dokumentierte dann hauptsächlich die allgemeine und insbesondere die deutsche Kolonialgeschichte.
Im umfangreicheren regionalen Teil werden alle Gebiete behandelt, in denen das Deutsche Reich Kolonialinteressen verfolgte, also in
    • Togo
    • Kamerun
    • Namibia / Deutsch-Südwestafrika
    • Tansania / Deutsch-Ostafrika
    • Ruanda / Deutsch-Ostafrika
    • Burundi / Deutsch-Ostafrika
    • VR China / Kiautschou (Tsingtau)
    • Papua-Neuguinea / Kaiser-Wilhelmsland
    • Palau / Karolinen
    • Föderation von Mikronesien / Karolinen
    • Nord-Marianen (USA) / Marianen
    • Marshall-Inseln
    • Nauru
    • West-Samoa / Deutsch-Samoa
Zu erwähnen sind auch die Siedlungsgebiete Deutscher in Lateinamerika (z.B. Blumenau) oder Australien.
Die Hauptthemenbereiche sind dabei Entdeckungs- und Forschungsreisen, Geologie und Bergbau, Vegetation und einheimische Landwirtschaft, Landschaften und Tierstudien, die Siedlungstätigkeit Einheimischer und Weißer, Schule und Mission, traditioneller Handel und Verkehr, Einführung moderner Verkehrsmittel (Hafenanlagen, Eisenbahnen, Straßen), die Wirtschaftsentwicklung durch Europäer, Schutztruppen und Aufstände, Entdeckungs- und Forschungsreisen.
Darüber hinaus werden die gleichen Themenbereiche beispielhaft für Kolonien anderer Staaten in Afrika, Asien, Australien und Ozeanien vorgestellt.
Deutsches Kolonial-Lexikon 1920
Das Deutsche Koloniallexikon lag bei Ausbruch des 1. Weltkrieges zum größten Teil gedruckt vor, bzw. war bereits gesetzt. Der erste Band sollte gerade erscheinen. Nach dem Krieg wurde das Lexikon ohne jede Veränderung veröffentlicht, da eine Neubearbeitung zu hohen Kosten und erneuten Verzögerungen geführt hätte. In der nun vorliegenden digitalisierten Form wurde ebenfalls das Original unverändert übernommen.
Fachgebiete:
  • Afrikanistik
  • Ethnologie (Volks- und Völkerkunde)
  • Geographie
  • Geschichte
Schlagwörter: Bildarchiv, Deutsche Kolonialgesellschaft, Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Bilddatenbank
  • Sammlung von Bildern und Fotos (Verwaltung, Archivierung, Betrachtung)
Berichtszeitraum: 1887 - 1936

Recherche starten