Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
George Whitefield Chadwick
George Whitefield Chadwick

Laufzeit

23. November 2004–20. Januar 2005

Realisierung

Kuratoren: Marianne Betz, Monika Linder
Gestaltung: Petra Löffler

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit:
Mail: oeffentlichkeitsarbeit@ub.uni-leipzig.de
Tel.: +49 341 97-30565

George Whitefield Chadwick – Ein Amerikaner in Leipzig

Einführung

Am 13. November 2004 wäre Chadwick 150 Jahre alt geworden. Das Jubiläum des – für den Bereich der Musik – vermutlich berühmtesten Amerikaners in Leipzig ist Anlass und Gelegenheit, die durch die Mittlerfigur Chadwick entstandenen transatlantischen Beziehungen zwischen den Musikstädten Leipzig und Boston ins Blickfeld zu rücken.

Gezeigt werden Exponate, die Chadwicks Leben und Werk dokumentieren, darunter seine Leipziger Zeugnisse, Konzertzettel, Auszüge aus seinem Aufgabenbuch, Briefe und Bilder aus seinem Nachlass, vor allem aber einige seiner Kompositionen. Ergänzt wird dies durch zeitgeschichtliche Materialien, die Leipzig und Boston als Wirkungsstätten thematisieren. (Prof. Dr. Marianne Betz, HfMT)

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Universitätsbibliothek Leipzig, der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig sowie des Generalkonsulates der USA Leipzig.