Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
100 Jahre Karl-Sudhoff-Institut: Situsbild einer Schwangeren, um 1450
100 Jahre Karl-Sudhoff-Institut: Situsbild einer Schwangeren, um 1450

Laufzeit:

24. Oktober 2006–27. Januar 2007

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dr. Ortrun Riha
Telefon: 0341 97-25600
Mail: riha@medizin.uni-leipzig.de
Internet: www.uni-leipzig.de/~ksi

100 Jahre Karl-Sudhoff-Institut

Ausstellung zur Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften

Das älteste medizinhistorische Institut der Welt, das Karl-Sudhoff-Institut für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften der Universität Leipzig, hat anlässlich des hundertjährigen Bestehens seine umfangreichen Sammlungen geöffnet und präsentiert in der Bibliotheca Albertina bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften.

Die vom Karl-Sudhoff-Institut gestaltete Ausstellung soll zeigen, auf welch lange Tradition das Institut verweisen kann und wer wann hier worüber geforscht hat und forscht. Deutlich wird, wie sich die Disziplinen Medizin und Wissenschaftsgeschichte inhaltlich und methodisch im Lauf der Jahrhunderte entwickelt haben und welche aktuellen Aufgaben das Institut für die medizinische Fakultät und die Universität wahrnimmt. Mit Bibliothek und Sammlungen verfügt das Institut über wertvolle Ressourcen.

In den Vitrinen kann man Frühdrucke und Erstausgaben aus der Bibliothek des Sudhoff-Instituts entdecken, Siegel und Plaketten zur Fakultätsgeschichte, Rezepte, Verordnungen und Handschriften aus der umfangreichen Porträt, Foto- und Schriftgutsammlung des Instituts. Mittelalterliche Handschriften und der Papyrus wurden durch die Sondersammlungen der Universitätsbibliothek zur Verfügung gestellt.

Viele der ausgestellten Exponate sind hier erstmals zu sehen. Von besonderem Interesse sind die historischen Instrumente, Sachzeugen zur Chirurgie, Zahn- und Augenheilkunde. Dazu gehören Amputations- und Trepanationsbestecke, Instrumente aus der Gynäkologie und Geburtshilfe und vieles mehr.