Springen Sie zum Katalogsuchfeld Springen Sie zum Website-Suchfeld Springen Sie zur Seite mit Informationen zur Barrierearmut Springen Sie zum Inhalt
Flagge der Europäischen Union und Logo des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

gefördert durch

Sächsische Aufbaubank (EFRE-Programm)

Laufzeit

2008–2015

Projektbetreuerin

Charlotte Bauer

Kontakt

Mail: bauer@ub.uni-leipzig.de

Nutzung der RFID-Technik zur Automatisierung standardisierter Bibliotheksprozesse und zur Erweiterung des Service der Universitätsbibliothek Leipzig

In der UBL wird flächendeckend die RFID-Technik eingeführt. Mittels der Funkchips in den ausleihbaren Medien wird die Ausleihe durch die NutzerInnen selber möglich. Selbstverbuchungsterminals erlauben die Entnahme von Medien zu allen Öffnungszeiten; Rückgabeautomaten erlauben das personalunabhängige Rückgeben.

Ziel ist es, insbesondere in den großen Bibliotheksstandorten den Service deutlich zu erweitern. Seit 2009 wird die Campus-Bibliothek als erste 24-Stunden-Bibliothek in Sachsen mit Unterstützung der RFID-technologie betrieben. Bis 2013 sollen die Öffnungszeiten in der Bibliotheca Albertina erweitert und dort ebenfalls die RFID-gestützte Ausleihe und Rückgabe eingerichtet werden. 2015 folgt die Zentralbibliothek Medizin/Life Sciences.